Lernbegleitung

  • Partnerschulen
  • Lernbegleitung
  • Laufbahnberatung
  • Studium
  • Ausbildung
  • Freiwilligendienst

Ein Baustein unserer sozialpädagogischen Betreuung ist die Begleitung der Schullaufbahn. Zuständig für Beides ist unser Pädagogischer Leiter Tobias Langner. Wir möchten mit unserem Betreuungsangebot die Voraussetzungen dafür schaffen, dass unsere Internatsschüler aufgrund ihres Leistungssports keine Nachteile in ihrer schulischen Karriere in Kauf nehmen müssen. Da der Leistungssport zur Folge hat, dass der Internatsschüler überdurchschnittliche viele Fehlzeiten hat (durch Turniere und Lehrgänge) und auch die Lernzeiten limitiert sind (aufgrund der Trainingszeiten), ist es notwendig die Lernzeiten effizient zu gestalten und die schulische Karriere zielorientiert 

Effizient bedeutet für uns, dass wir in der zur Verfügung stehenden Zeit erreichen, dass …

  • die Hausarbeiten erledigt werden können
  • die Schüler auf Klausuren gut vorbereitet sind
  • das eigenständige und eigenverantwortliche Lernen entwickelt wird
  • der Spaß am Lernen gefördert wird

Ein wichtiger Baustein unserer schulischen Begleitung ist die Lernbegleitung dir nachfolgend beschrieben wird.

Henning Heinrichs

Internatsleiter

päd./stellv. Leitung / Schulkoordinator

So funktioniert unsere Lernbegleitung

Das Angebot der Lernbegleitung besteht an jedem Schultag. Für drei Stunden steht ein Lernbegleiter zur Verfügung. Unsere Lernbegleiter sind meistens Lehramtsstudenten und decken gemeinsam sehr viele Fächer ab. Die Lernbegleiter unterstützen die Bewohner darin Schulaufgaben eigenständig zu erarbeiten. Dazu gehört natürlich auch die ein oder andere Hilfestellung und Erklärung, wenn dies sinnvoll ist. Sie helfen auch Lernrückstände aufzuholen und in der unmittelbaren Klausurvorbereitung. Sie begleiten Facharbeiten uvm.

Häufig gestellte Fragen

Nicht nur Eltern interessieren sich sehr für unsere Lernbegleitung. Nachfolgend beantworten wir besonders häufig gestellte Fragen.

Ist die Teilnahme freiwillig?

Gemeinsam mit dem Bewohner besprechen wir, zu welchen Zeiten eine verpflichtende Lernzeit sinnvoll ist. Anfänglich begleiten wir die Lernarbeit unserer Bewohner gerne enger, um uns einen Eindruck davon zu verschaffen, wie gut er zurecht kommt. Wenn die Noten den Erwartungen des Bewohners entsprechen unterstützen wir gerne eine zunehmende Eigenverantwortlichkeit. 

Was ist, wenn ich wenig Zeit habe in die Lernbegleitung zu gehen?

Wer aus besonderen Gründen zu wenig Zeit hat in die Lernbegleitung zu gehen, kann beispielsweise auch Hausaufgaben zur Korrektur einreichen, sich Übungsaufgaben für denAbend oder das Wochenende geben lassen usw.

Haben Eltern Einblick in die schulische Situation ihrer Kinder?

Ja! Abgesehen davon, dass der Austausch zwischen Eltern und Kind ja Bestand hat, kann die Internatsleitung die Eltern jederzeit darüber informieren, wie die Schulsituation aus Sicht des Kindes und auch aus der Sicht der Lehrer aussieht. Ebenso ist den Eltern bekannt, wie die individduellen Lernzeiten des Kindes festgelegt wurden und ob diese eingehalten werden konnten.